Eigene Blumensamen Ernten – Nachhaltigkeit im eigenen Garten!

Ein Tipp für den kommenden Spätsommer, einfach die Blumensamen im Garten oder dem Balkon sammeln. Der Zeitpunkt ist perfekt, wenn die Blüten der Pflanzen verwelken und sie Samen ansetzen.

Ein- und zweijährige Sommerblumen vermehren sich zum Beispiel nur durch Aussaat. Also warum nicht die Samen ernten und in der nächsten Saison wieder gezielt säen. Frauenmantel, Stockrose oder Mädchenauge sind besonders leicht zu ernten. Klappen sollte es aber auch bei Akelei, Königskerze, Ziermohn oder Zitronenmelisse

Das Wichtigste, die Samen müssen trocken sein!

Achten sie vor der Ernte darauf, dass sich bei Stauden die Samenhüllen oder Kapseln braun verfärbt haben. Denn erst dann ist die Saat reif. Ernten nur an trockenen Tagen , denn feuchte Samen schimmeln später leicht.
Zum Ernten der Samen einfach die braune Samenkapsel ablösen und öffnen. Die einzelnen Samen dann vorsichtig herausgeschütteln. Zum Trocknen also damit die Restfeuchte entweichen kann, die Saat einige Tage zum Beispiel auf Zeitungspapier legen.

Zum Lagern bieten sich leere Streichholzschachteln an, da die Pappe die Restfeuchtigkeit aufnimmt, sodass kein Schimmel entstehen kann.
Bewahren Sie selbst geerntete Samen über den Winter möglichst dunkel auf. Richtig gelagert bleiben sie ungefähr drei Jahre lang keimfähig.

Nach oben